Zum ersten Mal


Oldschool-Kopfrechnen beim Einkauf

Einkaufen früher: Nur wenig Bargeld in der Tasche, alles genau nach Einkaufszettel ausgewählt und immer kräftig im Kopf zusammengerechnet. Einkaufen heute: In den Supermarkt gehen, irgendwelches Zeug schnappen, zur Kasse gehen und ohne groß zu überlegen direkt bezahlen - bar oder noch einfacher mit Karte. Wetten, dass du den Einkaufswert nicht mehr richtig im Kopf zusammengerechnet bekommst? Den Differenzbetrag kannst du z.B. an einen Bettler spenden, dann bewirkt dein kleines "Versagen" doch noch etwas Gutes!

17 Personen wollen das Firsty machen.



11 Erfolgsstories wurden dem Firsty hinzugefügt.

immer

Erfolgsstory von Vera vor 2 Jahren

Passiert häufiger als man denkt

Erfolgsstory von Florian vor 3 Jahren

Ich dachte, ich wäre oldschool, weil ich unsere Urlaubsausgaben schriftlich statt mit Taschenrechner zusammentrage... und dann kommt Carlitos um die Ecke und will, dass ich die mehr als 15 Beträge im Tausenderbereich im Kopf zusammenrechne! Kontrolldurchgang geschafft, aber danach hat mein Hirn auch 'nen Powernap gebraucht ;-)

Erfolgsstory von Anna vor 3 Jahren

Fast immer an der Kasse - obwohl ich Mathe nie mochte

Erfolgsstory von Sally vor 4 Jahren

Sonst bin ich auch so ne Kartenzahlerin, aber heute war ich nach dem Joggen im Supermarkt und hatte nur schnell nen Zehner eingesteckt. Dann hab ich mich um 2 Bananen zu meinen Ungunsten verrechnet, die musste ich wieder zurückgeben : (

Erfolgsstory von Shanti vor 4 Jahren

ja tatsächlich mache ich das nicht sehr oft. doch einmal hatte ich nur wenig bargeld dabei. und meine bankkarte war sonst wo. es war eine echte herausforderungen alles gut im kopf zu behalten. da bevorzuge ich dann doch das lockere einkaufen. war jedoch echt mal spannend wie sehr man mehr auf die preise achtet.

Erfolgsstory von Alex vor 4 Jahren

Ach das mache ich öfters, damit ich an der Kasse keinen Schock bekomme! ;)

Erfolgsstory von Tanya vor 4 Jahren

Heute gemacht - 10 Produkte - das ganze während der Einkaufszeit im Kopf aktuell zu halten, war die größte Herausforderung, aber ich habe sie gemeistert! JUHU! (Und habe jetzt ein paar leckere Sachen mehr zuhause! = Als guter Nebeneffekt!) ;-)

Erfolgsstory von Marcel vor 4 Jahren

Heute getan, bei über 180€ nur auf wenige Cent verrechnet :P

Erfolgsstory von Tim vor 4 Jahren

Eben gemacht und richtig gerechnet. Eigentlich ist es auch ganz einfach: Immer die Preise aufrunden und schön addieren, dann am Ende die Anzahl der Produkte zählen und das davon subtrahieren. Kleine aber interessante Entdeckung!

Erfolgsstory von Fleck vor 4 Jahren

Den Ostereinkauf genau mitgerechnet und die 34,57 Euro vor der Kasse schon zusammen gesucht und der Kassiererin dann passend in die Hand gedrückt

Erfolgsstory von Thies vor 4 Jahren